Das Jahr 2012

 


war recht erfolgreich für Jazz.

 

Nie im Leben hätte ich erwartet, dass Jazz nachdem sie ihre 6 Welpen groß gezogen hat, so schnell und ohne viel Training bis in A 3 beim Agility durchstartet.

Zum „drüberstreuen“ war sie auch noch in ihrem ersten Lauf in der Königsklasse A3 gleich auf dem Treppchen.

 

Da sage noch einer, Pudel sind nicht sportlich.



Himmelberg im Nov. 2012 nach dem Aufstieg in A3

Nun möchte ich im kommenden Jahr Keesha, unsere Toypudelhündin im Agility ausbilden.

Die ersten Grundsteine sind gelegt. Die Kontaktzonen weiß sie zu händeln, d. h. sie bleibt am Steg und an der Wippe toll am Abgang stehen und wartet auf das Auflösekommando.

Nach 3 intensiveren Übungsstunden hat sie das Prinzip „Slalom“ verstanden und läuft ihn recht flott und mit sehr viel Spaß.



 

Über die Hürden geht sie wie eine Rakete wenn ich es ihr richtig anzeige und der Tunnel ist ihr Lieblingsgerät.

Nun müssen wir noch die A-Wand üben.

1,70 Meter sind für Keesha (selbst nur 26 cm hoch und 2,7 kg schwer) schon eine Herausforderung. Deshalb werden wir uns für dieses Gerät viel Zeit nehmen und es sehr sorgfältig aufbauen.

Nebenher wird mit dem Training für die Begleithundeprüfung begonnen.

Diese möchte ich so bald als möglich mit der kleinen Rakete Keesha ablegen.

Wenn das alles noch ihr Frauchen Heidi miterleben könnte, sie wäre sicherlich sehr, sehr stolz auf ihre Keesha.

Aber vielleicht schaut sie ja von einer Wolke herunter und begutachtet alles.



Lita, unsere Polizei :0) 

hält das Rudel zusammen und wacht über die Pudel.

Auch mit ihr werde ich, wenn es angeboten wird, wieder einige Turniere im Bereich Senior laufen.

Es macht unheimlich viel Spaß mit einem Hund an den Start zugehen,  der einen bei dem kleinsten Wink versteht und diesen richtig umsetzt.

 

So etwas entsteht aber nur im Laufe der Jahre und bei Jazz und Keesha wird es irgendwann genauso sein.

09.12.2012

 

Wieder ein tolles Wochenende.

Am Samstag bekamen wir Besuch von Shadow mit Galaxie und Frauchen.

... und dann tollstes Winterwetter,

da macht der Spaziergang doppelt Spaß.

28.11.2012

 

Vergangenes Wochenende hatten wir in  Thalfang im Ferienpark Himmelberg unsere letzten beiden Turniere in diesem Jahr.

Wir starteten am Samstag und am Sonntag.

Jazz war klasse.

Am Samstag belegte Jazz im A-Lauf Platz 1 V0

und damit hatten wir unseren Aufstieg in A 3 in der Tasche.

Im Jumping kamen wir auf Platz 3 V0, waren somit in der Kombiwertung auf Platz 1 und kamen ins Stechen um den Himmelberpokal.

 

Am Sonntag starteten wir zum ersten Mal in A 3, der Königsklasse.

In einem Starterfeld von 11 Hunden belegte Jazz im A-Lauf Platz 2 wieder V0.

Im Jumping kamen wir auf Platz 5 auch V0, so dass wir in der Kombiwertung Platz 2 erreichten.

 

Beim Stechen um den Himmelbergpokal schwächelten wir leider (1 Verweigerung).

 

Es war ein tolles Wochenende und Jazz hat wieder einmal gezeigt was in ihr steckt.

Ich bin unheimlich stolz auf mein Pudelchen.

 

 

 

 

Hier ein Video von unserem Jumping in A3

15.10.2012

 

Am vergangenen Wochenende war Cleo mit ihrer Familie zu Besuch.

Die Hunde hatten sehr viel Spaß.

 

 

02.10.2012

 

Letztes Wochenende, am 30.09.2012 hatten wir unser letztes Agilityturnier in diesem Jahr.

Das Wetter war schön und der Platz in Hausen-Obertshausen ist auch klasse.

Beim A Lauf belegte Jazz zwar den 1. Platz, aber wir hatten eine Verweigerung so dass es ein V 5 wurde und nicht das gebrauchte V 0 zum Aufstieg in A3.

Beim Jumping passte gar nichts mehr und wir liefen ins Dis.

 

Trotzdem genossen wir die Atmosphäre, gingen in den Pausen gemütlich spazieren und hatten nette Gespräche.

 

Am 22.09.2012 hatten wir unseren Fotografen auf dem Hundeplatz.

 Keesha übt sich jetzt auch in Agility und es macht ihr sichtlich Freude ...

... die Bilder belegen es :0)

 

.... und am  21.09.2012

besuchte uns Q mit Choco und Frauchen.

Wir fuhren nach Bad Soden auf den Hundeplatz, übten ein wenig und gingen anschließend noch im Altenhainer Tal spazieren.

 


13.09.2012

 

Keesha wird nun für immer bei uns bleiben.

 

 

... und dann waren wir noch im Urlaub.

Bei tollstem Wetter erwanderten wir die Umgebung von Neuenahr und Ahrweiler.